Glanz- und ruhevoll

Finden Sie Inspiration und Stille in historisch wertvollen Gartenanlagen.

„Der Ort im Kloster, wo man Gott am nächsten ist, ist nicht die Kirche, sondern der Garten. Dort erfahren die Mönche ihr größtes Glück.“ Schon bei Pachomios, dem Gründer der ersten christlichen Klostergemeinschaft (im 4. Jahrhundert), nahm der Garten eine herausragende Stellung ein. In den letzten Jahrzehnten haben in Niederösterreich Stifte ihre Gärten aufwendig revitalisiert und für Besucher geöffnet.