Privatgarten Brigitte Heller

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

Goldener Igel

Dornröschenschloss im Weinviertel

Mit Erde zwischen den Fingern Baum-Zwiegespräche führen oder beim Kaffee fachsimpeln, gehört zu den bevorzugten Beschäftigungen von Biologin Brigitte Heller. Mitten im Ort Ulrichskirchen hatte die Familie einen Grund geerbt. Ursprünglich sollte dort etwas Modernes aus viel Glas und Beton entstehen, doch es wurde – dem Ortsbild entsprechend – ein traditionelles Bauernhaus mit Arkadengang. Der romantische Innenhof dient als Garten-Vorzimmer und verlockt zum Verweilen. Bergauf geht es zum eigentlichen Garten. Er ist direkt auf dem Weinkeller des Nachbars angesiedelt. Es handelt sich um eine gelungene Mischung aus englischem Garten und Weinviertler „Misch-Masch“ – wichtig sind die Ansprüche der Pflanzen, denn sie müssen ja am Kellerberg das Auslangen finden.

„Ich habe viel Lehrgeld auf meinem extrem trockenen, lehmigen Kellerberg gezahlt“, sagt Brigitte Heller und: „Meine Schwester Else ist Gartendesignerin. Sie hat in England studiert und mich mit dem Gartenbazillus infiziert“, erklärt sie lachend ihre Leidenschaft. Denn Rosen dürfen in ihrem Garten nicht fehlen, zehn stark wuchernde Kletterrosen ranken am Haus empor und verwandeln es in das erträumte Dornröschenschloss.

Besuchsdauer: Nach Belieben

Eintritt und Preise: Eintritt freiwillige Spende