Garten-Wirtschaft / Wirtschafts-Garten des LUNA Frauenbeschäftigungsprojekts

Die weibliche Kraft im Naturgarten

Das mit dem Gütesiegel für soziale Integrationsunternehmen ausgezeichnete und EFQM-zertifizierte Frauenprojekt LUNA übersiedelte 2010 auf ein Gelände einer ehemaligen Holzverarbeitungsfirma. Das große Industrieareal ergibt mit seinen weißen Hallen und kleinen Holzpavillons ein besonderes und museales Bild eines alten Gewerbeparks. Ein kleines Museum verdeutlicht die bewegte Geschichte des Areals.
Die brachliegenden Grünflächen zwischen den Hallen werden seit 2013 von den Teilnehmerinnen des Projektes naturnah bearbeitet. Die Ernte wird weiterverarbeitet, einerseits um den Luna-Shop mit wertvollen Produkten zu bestücken (Senf, Sirupe, Tees etc.), andererseits um den Teilnehmerinnen eine gesunde Mahlzeit anbieten zu können, deren Zubereitung sie vor Ort selber erlernen.

Besucher können gegen Voranmeldung die Produkte auch verkosten.Der Umgang mit der Natur, den die meisten Teilnehmerinnen nicht kennen, erfordert körperlichen Einsatz, lehrt Geduld, schafft Freude an der Tätigkeit und am Ergebnis.

Schaugartentage Niederösterreich 2018:

9. Juni, 13.00-17.00 Uhr

  • Gartenführungen um 14 und 16 Uhr
  • Senfverkostung
  • Produktverkauf (Kulinarik und Schneiderei)
  • Zimmerpflanzenverkauf
  • Buffet (selbstgemachte Fruchtsäfte, Kaffee, Kuchen, Brote)

Am 10. Juni kann der Garten individuell besichtigt werden.

Attraktionen

  • Luna-Shop: Verkauf von selbst gemachten Produkten
  • Museum zur Geschichte des Areals

Besuchsdauer: Nach Belieben

Eintritt und Preise: Eintritt frei

Während den Projektöffnungszeiten

  • Mo-Mi 8.00 bis 15.30 Uhr
  • Do 8.00 bis 16.30 Uhr
  • Fr 8.00 bis 14.30 Uhr (während diesen Zeiten sind Ansprechpersonen vor Ort)

Außerhalb der Projektöffnungszeiten (auch an Wochenenden und Feiertagen) kann das Areal bis 18.00 Uhr besichtig werden.