Familienradrouten

Radeln für Kids - Spitz Route 5

Höhenprofil

22,31 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 22,31 km
  • Aufstieg: 93 Hm
  • Abstieg: 100 Hm
  • Dauer: 1:33 h
  • Niedrigster Punkt: 194 m
  • Höchster Punkt: 220 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch

Details für: Radeln für Kids - Spitz Route 5

Kurzbeschreibung

Die wahrscheinlich spannendsten und schönsten 25 Kilometer des Donauradweges sind wie geschaffen für einen abwechslungsreichen Familien-Radausflug.

Beschreibung

Tolle Abenteuer-Spielplätze, schöne Badeplätze, romantische Dörfer, imposante Burgruinen, ein wirklich interessantes Schifffahrtsmuseum und viele Möglichkeiten zur Rast liegen am Weg. 

Tipp: Mit Fähren zum anderen Ufer wechseln und mit dem Schiff oder dem Zug zurückfahren. Infos zur Schifffahrt unter www.brandner.at oder www.ddsg-blue-danube.at 

Alle Infos und Fahrplan der Wachaubahn unter www.noevog.at 

Startpunkt der Tour

Spitz, Rollfähre-Anlegestelle

Zielpunkt der Tour

Spitz, Rollfähre-Anlegestelle

Wegbeschreibung

Ihr startet bei der Rollfähre-Anlegestelle in Spitz und radelt gemütlich den Donauradweg entlang, vorbei an schönen Bade-Plätzen durch die romantischen Dörfer Wösendorf, Joching und Weißenkirchen. Wenn das Wetter passt, dann könnt ihr am Naturbadeplatz bei der Schiffsstation in Weißenkirchen baden. Vorbei an den Weinrieden und entlang der Donau geht es ohne Steigung weiter nach Dürnstein. Sehr empfehlenswert ist ein Besuch des Stiftes Dürnstein oder eine Wanderung zur Burgruine Dürnstein. Erwandert mit dem legendären Kreuzritter Richard Löwenherz das Mittelalter. Der Weg zur Ruine illustriert in 21 historischen Stationen die Entführung, Gefangenschaft und Freilassung des englischen Königs.

In Dürnstein setzt ihr mit der Motorfähre ans andere Donauufer über.  Die Fähre legt direkt neben dem Campingplatz und einem großen Abenteuerspielplatz in Rossatz an. Der feine Sandstrand in Rossatz lädt zum Baden in der Donau ein. Am Donauradweg radelt ihr stromaufwärts durch verträumte Orte wie St. Lorenz, Bacharnsdorf und Mitterarnsdorf. Hier laden zahlreiche Heurige zu einer Rast mit schmackhafter Jause und dazu Wachauer Laberl ein. In Arnsdorf angekommen setzt ihr wieder mit der Rollfähre ans andere Donauufer über und habt dann auch schon wieder euren Ausgangspunkt der Tour erreicht. 

Anfahrt

A1 bis Ausfahrt Melk, weiter über B3 direkt nach Spitz.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeit an der Donaulände, beim Schloss Spitz, beim Bahnhof oder beim Schifffahrtsmuseum.

Öffentliche Verkehrsmittel

Spitz ist durch die Busse WL 1 (Bahnhof Krems-Dürnstein-Weißenkirchen-Spitz-Aggsbach Markt-Emmersdorf-Bahnhof Melk) im Stundentakt sieben Tage die Woche mit Melk und Krems verbunden, www.vor.at 

Die Wachaubahn fährt nur an den Wochenenden und Feiertagen (dreimal täglich): www.noevog.at 

Weitere Infos / Links

Als Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit empfehlen wir Best of Wachau Betriebe: www.bestof-wachau.at  Einige davon befinden sich in Spitz.

Donau Niederösterreich Tourismus GmbH

Regionalbüro Wachau-Nibelungengau-Kremstal

Schlossgasse 3, 3620 Spitz

Tel: +43 2713 300 60 0

www.wachau.at www.niederoesterreich.at 

urlaub@donau.com 

Ausrüstung

Radhelm nicht vergessen!

Sicherheitshinweise

Von April bis Oktober sind die Rollfähren zwischen Spitz-Arnsdorf und Weißenkirchen-St. Lorenz in Betrieb. Auch die Motorfähre in Dürnstein-Rossatz bringt euch rasch und zuverlässig ans andere Donauufer. www.wachau.at/anreise 

Wachau Douristik Bernhardt inSpitz bietet einen Radverleih auch für Kinderräder ab 6 Jahren und einen Radtransport an. www.wachau-touristik.at 

Tipp des Autors

Die spannende Geschichte der historischen Donauschifffahrt vor der Erfindung der Dampfmaschine zeigt das Schifffahrtsmuseum Spitz. Spezielle Führungen für Kinder und Familien! www.schifffahrtsmuseum-spitz.at     

Wanderung zur Ruine Hinterhaus: Viele Sagen und Erzählungen ranken sich um die Ruine Hinterhaus. Angeblich spukt es hier bis heute! Toller Rundumblick auf das Donautal, die Wachau und Spitz. Noch tolleres Gelände für familiäre Ritter- und Räuberspiele!

Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Schifffahrtsmuseum, von dort ungefähr 15-20 min leichter Fußmarsch und leicht bergauf zur Ruine.

Kinderführungen im Stift Dürnstein: Anhand einer Kette mit verschiedenfarbigen Perlen werden die wichigsten Jahreszahlen und Stationen vor der Gründung bis heute begreifbar gemacht. www.stiftduernstein.at