Wachau Naturgarten

Erster Wachauer Marillenschaugarten

Wo sonst als in der schönen Wachau befindet sich der Marillengarten von Familie Fechter. Am rechten Donauufer, in Bacharnsdorf, orientieren sich Gartenfreunde rechts vom Fußballplatz, um in dieses herrliche Paradies zu gelangen. Im Wachau Naturgarten hat es sich Familie Fechter zur Aufgabe gemacht, die alten Wachauer Marillensorten zu erhalten. Herr Fechter kultiviert seine Bäume selbst, vermehrt diese aus den eigenen Altbäumen, um die beste Fruchtqualität der Wachauer Marille zu erhalten. „Wir haben Spaß an Qualität und Genuss, das merkt man auch an unseren Produkten“, meint Hermann Fechter. Denn die sonnengereiften Marillen bilden die Basis für hochwertige Erzeugnisse aus dem kleinen Familienbetrieb.


„Wir bewirtschaften und pflegen unseren Garten ohne Kunstdünger, ohne Pestizide zu spritzen, wir mulchen den Garten, halten uns an die Erfahrungen der Maria Thun und lassen der Natur freien Lauf. Blumen und Kräuter dürfen bei uns wachsen und werden von unseren Gartenbewohnern gerne besucht“, erzählt Hermann Fechter. Und dies bekommen auch die Besucher mit, wenn Smaragd- und Zauneidechse sich in der Sonne wärmen, Schmetterlinge über die Wiese flattern oder die Wildbienen im Nützlingshotel summen.

 

Attraktionen

  • Spielplatz, Bogenschießen
  • Hofladen in Rossatz

Gegen Voranmeldung:

  • Gartenführungen
  • Verkostungen
  • Grillseminare, Picknicks
  • Marillenwanderungen

 

Besuchsdauer: nach Beleiben, Führungen ca. 1 Stunde

 

Eintritt und Preise
Eintritt frei
Führungen und Verkostung € 5,-