Stift Altenburg

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

  • Top Ausflugsziel
  • Die Gärten Niederösterreichs
  • Qualitätspartner Niederösterreich
  • Niederösterreich-CARD
  • Goldener Igel

Stille Gärten der Schöpfung

Das Benediktinerstift Altenburg bei Horn gilt als „Barockjuwel des Waldviertels“ und liegt eingebettet inmitten von Gartenlandschaften, die seit 2006 teils aus dem Dornröschchenschlaf erweckt, teils neu gestaltet wurden. Die Revitalisierung des 3 ha großen Grünraums brachte nicht die Wiederherstellung des historischen Barockgartens mit sich, sondern rückte eine moderne Gartenanlage mit unterschiedlichen Themengärten in den Mittelpunkt.

Im „Garten der Religionen“ ist die Sichtweise der katholischen Kirche zu den großen Weltreligionen Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus mit den Mitteln der zeitgemäßen Gartengestaltung dargestellt. Dieser religiöse Garten ist von einem englischen Landschaftsgarten mit Naturteich zum Kneippen, einem Spielraum für Kinder und einem barocken Skulpturengarten umgeben. Schöpfungsgarten, „Garten der Stille“, Kreuzganggarten und Apothekergarten laden zur Auseinandersetzung mit wesentlichen theologischen Themen und zum Dialog ein und bieten gleichzeitig Gelegenheit zur Entspannung und Rekreation.

Attraktionen

  • Stiftsrestaurant
  • Klosterladen
  • Gästehaus
  • Sängerknaben
  • Veranstaltungen

Besuchsdauer

  • mindestens 2,5 Stunden
  • Führungsdauer ca. 1 Stunde

Stiftsführungen:

  • Samstag, Sonntag & Feiertage um 11.00 und 14.00 Uhr
  • Treffpunkt im Foyer, Kosten für Führung sind in Tageskarte inkludiert
  • Keine Anmeldung erforderlich

Für Gruppen ab 20 Personen sind gegen Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten Stiftsführungen möglich.

Eintritt und Preise: Gärten und Stift