Schaugarten DI Ludwig Marvan

Selbstversorgung in Kreislaufwirtschaft

Den Grundstein des Schaugartens in Münchendorf legte Ludwig Marvans Vater. Er war ein passionierter Obstgärtner und pflegte von Beginn an das System der geschlossenen Kreislaufwirtschaft. Nach einer Schulung beim legendären Gärtner Eipeldauer wurde er in der Gegend immer wieder zum Obstbaumschnitt gerufen.

Der 2.000 m² große Garten der Familie Marvan entwickelte sich rasch zum Vorzeigeprojekt. In der Fachzeitschrift „Eipeldauers Gartenmagazin“ gab es eine Rubrik, die Neues und Praktisches aus Marvans Garten beschrieb. Eine Auswahl von sehr frühen bis ganz späten Apfel- und Birnensorten wächst bis heute dort, auch wenn die Halbstämme fallweise ineinander wachsen.

Anna-Maria Marvan hingegen „regiert“ über den Gemüsegarten. Sie liebt Paradeiser mit besonderen Farben und Formen sowie Glockenpaprika. Aber auch Kohlrabi, Zucchini und Salate werden neben Kartoffeln im Gemüsegarten gezogen. Selbstversorgung war und ist bis heute ihr oberstes Ziel – und: Alles wird mit Kompost gedüngt, dieser wird ringförmig im Kreis zwischen Ziegelsteinen gelagert. Auch saure Laubkomposterde wird aus Nusslaub in einem speziellen Kompost gewonnen.

Schaugartentage Niederösterreich 2018:

9. Juni 10.00-17.00 Uhr
10. Juni 13.00-17.00 Uhr
Gartenbesichtigungen und plaudern mit den Gartenbesitzern

Besuchsdauer: Nach Belieben

Eintritt und Preise: Eintritt frei