Schaugarten Brigitte Rittmann

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

Goldener Igel

Duftender Farbgarten in besonderem Licht

Insbesondere zwei Sinne werden im Schaugarten von Brigitte Rittmann angesprochen: der visuelle und der olfaktorische. Traumhafte Farbspiele zeichnen diesen lang gezogenen Garten in Schwechat aus. Im November, wenn andere Schaugärten zum Großteil ihre Pforten schließen, öffnet Familie Rittmann ihren Garten ein zweites Mal, um das herbstliche Ambiente mit seinem besonderen Licht und seiner Farbpalette anderen Gartenbegeisterten zu zeigen. Zusätzliche Lichtquellen wie Lampen, Fackeln und Feuerstellen illuminieren den Garten eindrucksvoll. Zudem hat sich eine Passion für Duftpflanzen entwickelt. Im Mai dominiert die Königin der Blumen, die Rose, diesen Garten. Auch würzigere Gerüche wie jener der Indianernessel oder Zitroneneberraute erfüllen ihr Reich. Nelken, Flieder, Jasmin und Lavendel ergänzen dann das Duftpotpourri.

 Brigitte Rittmann ist eine sehr praktische Person. Sie wollte ihre Kinder vor dem Stolpern über diverse Stäbe im Garten bewahren und begann aus Ton kleine Figuren zu fertigen, die sie quasi als lustiges Warnsignal darauf steckte. Daher finden sich überall im Garten kleine Tonfiguren, die eine Serie aus Erd-, Luft-, Feuer- und Wassergeistern darstellen.

Besuchsdauer: Nach Belieben

Eintritt und Preise: Eintritt frei

Offener Garten:

  • „Rosentage“ Ende Mai
  • „Garten im Licht“ Ende November