Rosengarten Kirchschlag

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

  • Goldener Igel

Duftrosengarten in der Buckligen Welt

Genau genommen muss von den Kirchschlager Rosengärten die Rede sein, denn es sind zwei – der Duftrosengarten auf dem Kirchenplatz und der angrenzende Park mit seinem Rosenlehrpfad, die 2010 eröffnet wurden. Auf private Initiative von Adalbert Weghofer hin wurden die Gärten nicht nur selbst geplant, sondern in rund 1.200 freiwilligen Arbeitsstunden von einem kleinen Team fürs Gemeinwohl angelegt.
Am Kirchhof verwöhnen heute auf einer Fläche von 500 m2 rund 50 duftende Rosensorten Ortsansässige wie Gäste. Über eine Fußgängerbrücke gelangt man zum Rosenlehrpark. Er steckt thematisch das weite Feld der Rosen von ihrer Pflanzung und Pflege bis zur Produktion von Rosenöl etc. ab – das Wissen wird auf Schautafeln präsentiert. Und bei der Passionsspielhalle lockt der 2013 eröffnete Weg der besonderen Düfte.  
In den Kirchschlager Rosengärten erwacht das Blütenmeer bereits im Frühling mit über 2.000 Tulpen, gefolgt von den prächtigen Blüten der Kaiserkronen. Im Frühsommer treten dann die Hauptakteurinnen auf, rund 500 Rosensorten sind es mittlerweile. Begleitet werden sie von 400 Lavendelstöcken und Rittersporn.

Schaugartentage Niederösterreich 2018:

9. und 10. Juni
9.00-18.00 Uhr individuelle Besichtigung des Gartens und des Rosenweges möglich.
Kostenlose Führungen mit Wissenswertem über Rosen und Lavendel an beiden Tagen zwischen 10.00-12.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Besuchsdauer: Nach Belieben

Eintritt und Preise: Eintritt frei

Führungen nach telefonischer Vereinbarung möglich:
Adalbert Weghofer: 0664/5295421
Stadtamt: 02646/2213