Ökokreis

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

  • Goldener Igel

Erhaltung von Obst-Raritäten

Herzstück für die Aktivitäten des 1987 gegründeten Vereins Ökokreis ist der barocke Getreidespeicher des Schlosses Ottenstein. Für Naturinteressierte ab 19 Jahren wird hier in Rastenfeld eine einjährige Fachausbildung für Landschaftspflege und Gartengestaltung angeboten. In der angeschlossenen, biologisch geführten Verkaufs-Gärtnerei gibt es alles für den naturnahen Garten: Sträucher, Stauden, Sommerblumen und Gemüsejungpflanzen sowie ein umfangreiches Sortiment von alten Kern- und Steinobstsorten.

Seit über zwanzig Jahren ist der Ökokreis in Niederösterreich fast verschollenen Raritäten auf der Spur. Der Schwerpunkt liegt im Waldviertel beim Apfel. Am zweiten Standort im Weinviertel, im Museumsdorf Niedersulz, ist Steinobst das Hauptthema. Die Sammlung umfasst mittlerweile an die 800 Sorten. Als Dienstleistung bietet der Ökokreis zusätzlich Gartenberatungen sowie Gartengestaltung und -pflegearbeiten an.

18 Schaugärten geben Einblick in die biologisch geführte Lehrgärtnerei, laden zum Verweilen, Energie tanken und zur Inspiration ein. Neu zu entdecken gibt es das Arboretum heimischer Gehölze, oder den Phänologischen Garten, der sich mit der Pflanzenentwicklung im Laufe der jahreszeitlichen Witterung beschäftigt.

Schaugartentage Niederösterreich 2018:

9. Juni, 13.00-17.00 Uhr: offener Schaugarten und Hofladen

EXTRA 9. Juni 14.00-17.00 Uhr: Seminar "Biologischer Pflanzenschutz im Hausgarten". Anmeldung bei Ökokreis erforderlich.

Attraktionen

  • Gärtnerei
  • Hofladen mit eigenen Produkten
  • Führungen
  • Ökopädagogische Veranstaltungen

Besuchsdauer

  • Nach Belieben
  • Führung je nach Wunsch und Gruppengröße 1 bis 2 Stunden.

Eintritt und Preise

Führung mit Verkostung für Gruppen ab 15 Personen:

  • Erwachsene € 5,50 pro Person
  • Ermäßigt € 4,- pro Person