Museum Niederösterreich

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

  • Top Ausflugsziel
  • Die Gärten Niederösterreichs
  • Qualitätspartner Niederösterreich
  • Niederösterreich-CARD
  • Goldener Igel

Die Kulturlandschaft Niederösterreichs en miniature

Im Herzen des Regierungsviertels in St. Pölten liegt ein kleines Universum des Bundeslandes, das Museum Niederösterreich. Es vereint ausgewählte Themen zur Landesgeschichte mit dem reichen Kunstschaffen in Niederösterreich und der mannigfaltigen Flora und Fauna. Das Museum als Zoo mit lebenden Tieren, die naturnah gehalten werden, ist auch ein Beitrag zum Artenschutz. Fische, Amphibien und Reptilien tummeln sich hier. Die schwer gefährdete Europäische Sumpfschildkröte hat beispielsweise im Au-Tümpel im Museumsgarten ein Zuhause gefunden.

Der Museumsgarten ist ein Schaugarten des Museums Niederösterreich. Er präsentiert auf ca. 2.500 m² Natur und Kunst als Einheit. Ergänzend zum Museum werden sowohl ein Mosaik der heimischen Pflanzenwelt als auch Kunstobjekte aus der Sammlung des Landes gezeigt. Die verschiedenen Biotope Feuchtinsel, Trockeninsel, Blüteninsel, Schatteninsel, Teichinsel, Terrassenlandschaft und Lichthof zeigen Ausschnitte einer intakten Kulturlandschaft Niederösterreichs.

Sonderausstellung: Stechen. Kratzen. Beißen. Mit den Waffen der Natur., 22. März 2019 bis 16. Februar 2020

Schaugartentage Niederösterreich 2019:
25. und 26. Mai, 9.00-17.00 Uhr: Der Museumsschaugarten zeigt die Pflanzenwelt Niederösterreichs und lädt zum Entspannen ein. Die Sonderausstellung "Stechen. Kratzen. Beißen. Mit den Waffen der Natur"im  Museum widmet sich den raffinierten Strategien der Tier- und Pflanzenwelt im Überlebenskampf.

Tipp: Museumstour "Natur": Sa 13.00 und 15.00 Uhr, So 11.00 und 14.00 Uhr

Attraktionen

Besuchsdauer

  • Garten: je nach Lust und Laune, mind. 1/2 Stunde
  • Museum: mindestens 1,5 bis 2 Stunden

Eintritt und Preise