Alchemistenpark

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

  • Goldener Igel

Die essbare Landschaft am Wagram

Die Permakulturanlage „Alchemistenpark“ in Kirchberg am Wagram wurde ab 2007 angelegt und versammelt heute rund 200 Arten. Möglichst alle in diesem Klimabereich gedeihenden ein- und mehrjährigen Obstarten, alle essbaren Nussarten, sowie Gemüse und Gewürze die auf Sträuchern oder Bäumen wachsen, finden sich in dieser essbaren Landschaft. Neben bekannten Früchten wie Kirschen und Marillen lassen sich auch seltene oder alte Obstsorten, sowie noch weitgehend unbekannte Gewächse entdecken.

Blauschotenstrauch, Indianerbanane, Maibeeren, rotfleischige Pfirsiche und Maulbeeren laden das Jahr über zur sinnlichen Entdeckung ein. Integriert ist ein naturnah gestalteter Kinderspielplatz. Die Anlage ist eine Kooperation von Permakultur Austria, der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram und der Aktion „Natur im Garten“ des Bundeslandes Niederösterreich.

Schaugartentage Niederösterreich 2018:

Der Alchemistenpark hat seine Pforten geöffnet und lädt ein, selbst die essbare Landschaft zu erleben und zu genießen. Durch eine ausführliche Beschilderung erhalten die Besucher einerseits Information über Sorte, Herkunft, Wuchsform  und Höhe der Pflanzen , andererseits wird das Interesse geweckt selbst im eigenen Garten Unbekannte noch nicht so verbreitete Arten und Sorten zu pflanzen.

9. Juni 8.00-12.00 Uhr: Gartenfrühstück
Genießen Sie kleine Köstlichkeiten am Morgen und erkunden Sie die Raritäten an Obst und Früchten im Park.

10. Juni: individuelle Besichtigung des Parks möglich.
 

Attraktionen

  • Naschgarten
  • Pflanzen-Raritäten
  • Kinderspielplatz

Besuchsdauer: Mindestens 1,5 Stunden empfohlen

Eintritt und Preise: Eintritt frei